Erster Besuch in Italien vom 21.11.2018 bis 25.11.2018 in Pinerolo/Italien

 

fullsizeoutput 350efullsizeoutput 350efullsizeoutput 350efullsizeoutput 350efullsizeoutput 350e

Das Erasmus-Projekt M.A.D.E.  startete mit einem ersten gemeinsamen Treffen vom 21.11.2018 bis zum 25.11.2018 aller Partnerländer in Italien. Neben Italien, Griechenland und Rumänien arbeitet auch Deutschland zusammen mit den Schülerinnen und Schülern an gemeinsamen musikalischen Projekten. Im ersten Jahr liegt der Fokus auf der Musik und dem Tanz. Im zweiten Jahr wird dann der Schwerpunkt auf Kunst und Theater liegen. An den Vormittagen waren die Lehrer und Lehrerinnen in den Schulen, um mit den Kindern die mitgebrachten Lieder einzuüben. Frau Eggers, Frau Berner und Frau Hinske besuchten an ihrem ersten Tag eine weiterführende Schule in Pinerolo, Italien, um zum einen unsere Schule vorzustellen und um zum anderen mit ihnen gemeinsam das Lied "Eine Melodie geht über die Grenzen" einzustudieren. Am zweiten Tag besuchten sie dann eine Grundschule.

 

 

Zweiter Besuch in Rumänien vom 25.02.2019 bis 01.03.2019 in Iasi/Rumänien

 

fullsizeoutput 34dffullsizeoutput 34dffullsizeoutput 34dffullsizeoutput 34dffullsizeoutput 34df

Das Erasmus-Projekt M.A.D.E. startet in die zweite Runde. Für Frau Eggers und Frau Hinske ging es nach Iasi in Rumänien. In der privaten Grundschule "Larelay", gegründet von der rumänischen Partnerin des Projekts.

Wie auch in Italien wurde vormittags mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam gesungen und getanzt.

Für ein gemeinsames Konzert für die Eltern der Kinder wurden  italienische, rumänische, griechische und deutsche Lieder gesungen. Das Konzert wurde von einem Streicher-Quintett der ansässigen Universität unterstützt.

Am zweiten Tag waren Lehrerinnen aus verschiedenen Grundschulen und Kindergärten in die Schule eingeladen. Frau Eggers führte die Lehrerschaft in einem Workshop in die Solmisation ein und gab einige Anregungen für die Stimmbildungsübungen mit Kindern.

Am dritten Besuchstag fuhren wir zum Kloster Voronet. Im Inneren der Klostermauer liegt die Kirche "fantul Gheorghe" (Heiliger Georg), die 1993 zusammen mit anderen Kirchen in dem Gebiet Moldau in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde.